Montessori-Pädagogik

Maria Montessori (1870-1952) war eine italienische Ärztin, Lehrerin, Philosophin und Anthropologin. Ihre progressive Sicht auf Kinder war weit über ihre Zeit hinaus und ihre Ideen sind immer noch sehr aktuell.

Die Montessori-Methode ist eine Erziehungsphilosophie für junge Kinder, die die Entwicklung der Eigeninitiative und der natürlichen Fähigkeiten eines Kindes, insbesondere durch praktisches Spiel, hervorhebt. Die Methode ermöglicht es Kindern, sich in einer vorbereiteten Umgebung in ihrem eigenen Tempo zu entwickeln.

Im Nussbaum Kinderhaus haben die Kinder die Möglichkeit, morgens 2,5 Stunden mit den Montessori-Materialien zu arbeiten. Dies gibt ihnen die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten in den folgenden fünf Bereichen zu verbessern:

 

Praktisches Leben

Durch interessante Aktivitäten aus dem Alltag lernen die Kinder Lebenskompetenzen, die zur Entwicklung von Unabhängigkeit, Koordination, Konzentration, Selbstkontrolle, Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen und Feinmotorik beitragen.

 

Sprache

Die Kinder entwickeln ihr phonetisches Bewusstsein mit praktischen und taktilen Sprachmaterialien. Wir sprechen Schweizerdeutsch, Hochdeutsch und Englisch im Kinderhaus. Unsere Lehrpersonen sind Muttersprachler oder mindestens C1-Level.

 

Mathematik

Mit konkreten Lernmaterialien erfahren und lernen die Kinder den Zusammenhang zwischen Mengen und die entsprechenden Zahlen und arbeiten mit Zahlen bis in die unteren Tausender.

 

Sinnesmaterial

Diese Aktivitäten schärfen und differenzieren die Sinne, entwickeln die Fähigkeit, zu beobachten und zu klassifizieren. Sensorische Aktivitäten bereiten die Kinder auf Sprache und Mathematik vor.

 

Kultur & Wissenschaft

Strukturiert und an die Kinder angepasst, erkunden sie die Welt um sich herum und gewinnen Einblicke in Geographie, Biologie, Geschichte und Wissenschaft.